Dolmádes (Sarmádes)

Dolmades ist ein Gericht, das nach Sommer riecht. Die frischen Kräuter geben ihm diesen besonderen Geschmack, der wirklich unvergesslich bleibt. Es ist ein veganes Essen, das selbst die anspruchsvollsten Fleischesser zufriedenstellt.

Bild: © Julia Kourmbidou
Bild: © Julia Kourmbidou

 

Das brauchst du:

  • 300 g Weinblätter (ca. 80 Stück)
  • 2 Tassen Langkornreis
  • 1 1/2 Tasse extra natives Olivenöl
  • 2 Bund Frühlingszwiebeln (ganz)
  • 1 große Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Tasse Dill
  • 1/2 Tasse Petersilie
  • 1 Tasse Minze oder Pfefferminz
  • 2 Zitronen (wir geben die Schale in die Füllung und den Rest in Scheiben zwischen die Dolmades)
  • Salz und schwarzer Pfeffer

 

Und so wird's gemacht:

 

Die Weinblätter: Wir beginnen mit den Weinblätternlättern. Wenn sie aus der Dose sind, müssen wir sie sehr gut waschen, um die Salzlösung aus dem Glas loszuwerden.
Sind die Weinblätter frisch, blanchieren wir sie etwa 30 Sekunden lang in heißem Wasser, welches leicht kocht. Um Zeit zu sparen, machen wir das in kleinen Päckchen von je 5 Blättern. 

 

 

Die Füllung: Den Reis in eine Schüssel geben, dort alle fein gehackten Kräuter hinzufügen, die Knoblauchzehe zerdrücken, die Zwiebel und die Frühlingszwiebeln fein hacken. Gut mischen, mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale würzen. 

Die Hälfte des Olivenöls mit rein geben und mit unseren Händen die Füllung gut mischen, damit sich die Zutaten binden und die Flüssigkeiten herauskommen.

 

Das Wickeln: Die Blätter einzeln entnehmen und mit der breiten Seite und der glänzenden Seite nach unten vor uns in einem Teller legen. Einen Teelöffel von der Füllung in die Mitte des Weinblattes geben, wenn unsere Weinblätter klein sind, oder einen Esslöffel, wenn unsere Weinblätter groß sind. Die Seiten wie einen Umschlagschließen und in eine Rolle einwickeln. 

Zerrissene Blätter legen wir auf den Boden des Topfes, um so eine Schutzschicht für die Dolmádes zu bilden. Wir werfen niemals zerrissene Blätter weg, weil wir damit kleinere, entstandene Löcher in die Dolmades füllen können. Wir legen auch welche zwischen den Schichten im Topf. Die Dolmádes fest nebeneinander im Topf legen. Je besser sie in der Reihe platziert sind, desto unwahrscheinlicher ist es, dass sie während des Kochens kaputt gehen. Zwischen den einzelnen Reihen ein paar Zitronenscheiben zwischen legen. Die Zitrone verleiht den Dolmádes ihr wunderbares Aroma und ihren Geschmack, während das Essen kocht. Sobald wir alle unsere Dolmádes dicht nebeneinander platziert haben, einen Teller verkehrt herum auf die Dolmades legen und leicht darauf drücken. Wasser hinzufügen, bis die Dolmádes gleichmäßig bedeckt sind. Wir gießen den Rest des Olivenöls darauf.

 

Bei mittlerer Hitze ca. 40-50 Minuten kochen lassen.

 

Sobald sie fertig sind, schalten wir die Herdplatte aus und lassen die Dolmádes mit dem Deckel geschlossen, bis sie gesamte Flüssigkeit aufgenommen haben. Die Dolmádes werden vorzugsweise mit kühlem Joghurt oder mit Tzatziki und etwas Zitrone serviert.Etwas extra natives Olivenöl beim servieren bringt noch zusätzliches Aroma hinzu. 

 

 

Lass es euch schmecken.

 

Das Rezept und die Bilder stammen von meiner Freundin Julia Kourmbidou



Noch Fragen? Anrufen! +49 5251 8784581


Pangaea im Verzeichnis ausgewählter Webseiten onlinestreet.de


Versandkosten

Die Versandkosten liegen bei 5,90 pro Bestellung und sind unabhängig von der Anzahl der Artikel. Ab 75,- € liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Die Versandkosten beinhalten Verpackungs- und Portokosten. Wir verpacken und versenden nachhaltig und nutzen bereits vorhandene Kartons, in denen der Transport des Olivenöls aus Griechenland nach Deutschland erfolgt.

Versandpartner



Zahlarten

Barzahlung oder Kartenzahlung
bei Abholung

Gegen Vorkasse