Die Familie

Mit Leidenschaft für guten Geschmack

Gutes, naturbelassenes Olivenöl gehört zu Griechenland wie die Berge und das Meer, das Licht und die Farbe der Erde, der Duft der wilden Kräuter und die Gastfreundschaft der Menschen. In vielen griechischen Familien haben der Anbau und die Herstellung von Olivenöl für den eigenen Bedarf daher eine lange Tradition: Die Liebe zur Landwirtschaft und zu unverfälschten hochwertigen Erzeugnissen wird von einer Generation an die nächste weitergegeben. Genau so ist es auch in unserer Familie.

 

Viele Jahre haben meine Eltern, Fotini und Kostas Lakirdakis, in Deutschland gelebt und gearbeitet. 2005 kehrten die beiden in ihre alte Heimat, in den Norden Griechenlands, zurück. Jetzt endlich konnten sie ihren langgehegten Traum vom Leben als Selbstversorger mit eigenem Obst und einem kleinen Gemüsegarten, mit ein paar Haus- und Nutztieren sowie dem Anbau köstlicher Oliven in ihren eigenen Olivenhainen verwirklichen. Eine ganz besondere Bedeutung hat der Olivenanbau für meine Mutter Fotini, stammt sie doch aus einer Familie vom Peloponnes, in der ein Leben ohne eigene Olivenbäume und selbst gepresstes Olivenöl geradezu undenkbar ist.

Olivenbauern aus Passion

Mit viel Herzblut und Hingabe widmet sich unsere Familie seither der Pflege und Kultivierung der eigenen Olivenhaine. Jedes Jahr im Herbst werden die Oliven in traditioneller Weise sorgsam von Hand gepflückt. Ein Teil der Oliven geht als Tafeloliven direkt in den Verkauf. Ein anderer Teil wird sofort nach der Ernte kalt gepresst. In rein mechanischen Verfahren wird den Oliven dabei der Fruchtsaft schonend entzogen.

 

Das so gewonnene Olivenöl war zunächst nur für den Bedarf unserer eigenen Familie bestimmt. Selbstverständlich wurden auch meine Schwester Vicky und ich hier in Deutschland mit den eigenen Erzeugnissen versorgt. In unserem Freundeskreis sprach sich schnell herum, dass unsere Eltern ein Olivenöl von ganz besonderer Qualität und mit außergewöhnlich fruchtigem Geschmack herstellten. So gingen schon bald die ersten Bestellungen ein. Und jedes Jahr wurden es mehr.

Freude am reinen Genuss

Es waren vor allem dieser Erfolg und die Begeisterung für den reinen, unverfälschten Geschmack, die unsere Eltern dazu bewegten, den Olivenanbau weiter auszubauen und weitere Olivenhaine zu erwerben. 

 

Das Jahr 2016 brachte dann eine Veränderung. Durch den Zusammenschluss mit der Familie Chrysafoudis konnte erstmals Olivenöl in größerer Menge hergestellt werden. Damit war auch der Entschluss, das eigene Olivenöl selbst zu vermarkten, gefasst. Und auch ein Name war schnell gefunden: Pangaea – in Anlehnung an das nahe Gebirgsmassiv Pangaion, welches im Zusammenspiel mit der nahen Meeresküste die einzigartigen klimatischen Bedingungen schafft, die unserem Olivenöl seinen unvergleichlich mild-fruchtigen Geschmack verleihen.

Gemeinsam für ein Ziel

Die Produktion eines traditionellen Olivenöls erfordert viel Handarbeit und Sorgfalt, aber auch Experimentierfreude und das Wissen früherer Generationen. Vor allem aber bedarf sie der Leidenschaft und Begeisterung für den unverfälschten reinen Geschmack naturbelassener Erzeugnisse. 

 

Genau diese Begeisterung und Leidenschaft sind es, was die Familien Lakirdakis und Chrysafoudis miteinander verbindet: Gemeinsam möchten wir ein erstklassiges und naturbelassenes Olivenöl herstellen, das nicht nur beste Analysewerte aufweist, sondern vor allem ungetrübte Gaumenfreude verspricht. Daran arbeiten wir jeden Tag – mit viel Enthusiasmus, höchster Sorgfalt und großer Hingabe.


Newsletter

* Pflichtfeld

Fragen? Anrufen! +49 5251 8784581




Facebook

Kundenstimmen